Kasperlegeschichten zum Nachspielen

Hier sammeln wir schöne Texte für Kasperlespiele, die kostenlos online verfügbar sind. Viele der Kasperlegeschichten gibt es auch als PDF zum Ausdrucken.

Kasperlegeschichte Frühling Blumen

Kasperle hat einen Strauß mit Frühlingsblumen gepflückt. Den will er der Gretel schenken. Doch unterwegs zur Gretel verliert er alle seine schönen Blumen. Kann er der Gretel trotzdem noch eine Freude machen?

Figuren: Kasper, Gretel, Großmutter, Krokodil, Hexe, Räuber (+ 4 Blumen)

Kasperlegeschichte Sommerferien

Die Sommerferien stehen vor der Tür, aber der Kasper freut sich so gar nicht darauf. Wochenlang kein Kindergarten. Das findet er langweilig. Ob die Kinder das genauso sehen?

Figuren: Kasperle

Kasperlegeschichte Sommer Text

Das Kasperle will mit der Prinzessin ins Schwimmbad gehen. Doch das gemeine Krokodil frisst seine Badehose auf. Kann der Ausflug noch gerettet werden? Eine Kasperlegeschichte für den Sommer!

Figuren: Kasperle, Krokodil, Prinzessin

Kasperletheater Großmutter

Kasperle ist unterwegs zur kranken Großmutter, um ihr einen Korb mit Sachen zur Genesung zu bringen. Doch dabei bringt er einiges durcheinander. Hoffentlich haben die Kinder gut aufgepasst und können ihm helfen.

Figuren: Kasperle, Gretel, Polizist, Hexe, Großmutter

Kasperletheater Stück lustig

Die Gretel ist mit dem Kasperle zum Eisessen verabredet. Doch der hat verschlafen und will einfach nicht aufwachen. Mit allen Mitteln versucht Gretel ihn wachzumachen. Eine lustige Kasperlegeschichte bei der auch die Kinder im Publikum mit einbezogen werden.

Figuren: Kasper, Gretel, Großmutter

Kasperlegeschichte Hexe

Die Hexe kocht in ihrem Kessel einen Zaubertrank. Da ist der Kasper natürlich neugierig und will mal in den Topf schauen. Er nervt die Hexe so lange bis sie ihn am Ende verhext. Zum Glück sind die Gretel und die Kinder zur Stelle, um dem Kasper zu helfen.

Kasperlefiguren: Kasper, Hexe, Gretel

Kasperlegeschichte Räuber

Das Kasperle ist entsetzt! Der Räuber isst Süßigkeiten und wirft die Verpackungen überall auf den Boden. Es stellt sich heraus, dass der Räuber gar nicht weiß, wo der Müll eigentlich hinkommt. Aber das können ihm die Kinder doch bestimmt erklären…

Figuren: Kasper, Räuber

Kasperlegeschichte Fasching

Das Kasperle will sich zum Fasching verkleiden und ist auf der Suche nach einem Kostüm. Das ist jedoch nicht so einfach wie er es sich vorgestellt hat. Ob er am Ende doch noch eine Verkleidung bekommt, erfahrt ihr in diesem Faschings-Kasperletheaterstück.

Figuren: Kasper, Politzist, König, Großmutter

Kostenlose Kasperletheater Stücke auf anderen Webseiten

Das verschwundene Geburtstagsgeschenk (von Haba ➔ mit PDF zum Ausdrucken)
Figuren: Kasper, Prinzessin, Hexe (+ ein Geschenkpäckchen)
Handlung: Die Prinzessin hat Geburtstag und der Kasper hat ihr ein Geschenk besorgt. Doch als er nicht aufpasst, stiehlt die böse Hexe das Päckchen. Zum Glück haben die Zuschauer das Geschehen beobachtet und erzählen dem Kasper, was passiert ist. Gemeinsam überlisten sie die Hexe und holen das Geschenk zurück.
Kasperle hat Geburtstag (von freeyourfamily.net ➔ mit Text als PDF zum Drucken)
Figuren: Kasper, Großmutter, König, Zwerg, Jäger, Rotkäppchen
Das Kasperle hat Geburtstag und freut sich auf die tollen Geschenke, die er bekommen wird. Nacheinander kommen die Gratulanten vorbei. Doch von den Geschenken, die sie bringen, ist das Kasperle gar nicht begeistert. Aber als am Ende das Rotkäppchen vorbeischaut, bekommt er doch noch ein tolles Überraschungsgeschenk, das er mit den Kindern teilt.
Kasperl und der Zauberer Zwackelmann (von Dr. Rudolf Nykrin hier auf seiner Seite veröffentlicht)
Der Kasperl möchte den Kindern eine Geschichte erzählen. Ihm fällt aber gar keine ein. Deshalb rufen Kasperl und Zuschauer gemeinsam die Großmutter, weil die immer so gute Geschichten zu erzählen weiß. Die Großmutter erzählt die Geschichte vom Zauberer Zwackelmann, der den Kasperl verzaubern will und dem Hund Strolchi, der den Zauberer beschützt.
Eine längere Kasperlegeschichte mit 9 Szenen.
Der verhexte Geburtstagskuchen (von S. Nevermann, veröffentlicht hier als pdf)
Figuren: Kasperl, Großmutter, Seppel, Hexe
Die Gretel hat Geburtstag und die Großmutter bäckt ihr einen leckeren Kuchen. Doch als das Kasperle nicht aufpasst, verhext die gemeine Hexe den Kuchen. Als sie es bemerken ist es bereits zu spät, denn der Seppel hat heimlich von dem verhexten Kuchen genascht. Ein Kasperletheater Stück, dass sich gut anlässlich eines Kindergeburtstags vorspielen lässt.

Über das Kasperltheater

Kasperle

Ursprünglich begann es wohl eher als Jahrmarktsunterhaltung für Erwachsene und Jugendliche. Heute sprechen Kasperlgeschichten vor allem jüngere Kinder ab etwa drei Jahren an.

Zentrale Figur ist meist der Kasper (auch Kasperl oder Kasperle genannt). Er ist eine lustige Figur, die durch seine Zipfelmütze und sein buntes Gewand hohen Wiedererkennungswert bei den Kindern hat.

Daneben gibt es noch eine Reihe weiterer Figuren, die in den Stücken immer wieder auftauchen.

Häufig vorkommende Spielfiguren bei Kasperlegeschichten:

  • Gute Figuren: Kasperl, Sepperl, Gretel, Prinzessin, Großmutter
  • Böse Figuren: Krokodil, Teufel, Zauberer, Hexe, Räuber, Drache
  • Autoritätsfiguren: Polizist, Wachtmeister, König, Förster, Jäger

Besonders schön am Kasperletheater für Kinder ist die Interaktion mit den Zuschauern. Das Kasperle und teilweise auch die anderen Figuren sprechen die Kinder zwischendurch gezielt an. Das motiviert die Kinder zum Antworten. Vor allem für jüngere Kinder ist das lustig und abwechslungsreich.


Angst vorm Kasperletheater? Das muss nicht sein!

Auch wenn die meisten Kasperletheater Stücke vom Schwierigkeitsgrad her schon für jüngere Kinder ab etwa 3 oder 4 Jahren geeignet sind, kommt es erfahrungsgemäß vor, dass sich manche Kinder vorm Kasperletheater fürchten.

Dafür braucht es noch nicht einmal „böse Figuren“ wie den Teufel oder den Räuber. Allein schon die Tatsache, dass die Person, welche die Handpuppen bewegt, hinter dem Kasperletheater nicht sichtbar ist, kann für kleinere Kinder beängstigend sein. Auch eine verstellte Stimme oder die direkte Ansprache durch die Figuren kann die kleinen Zuhörer verschrecken.

Dem kann man aber leicht Abhilfe schaffen:

Wenn Kinder dabei sind, die zum ersten Mal beim Kasperletheater zuschauen, sollte man sich die Zeit nehmen, sie an die Figuren zu gewöhnen. Das erreicht man zum Beispiel, indem man die Kasperlefiguren erst einmal ohne Theatersituation zeigt. Denn dann sind es einfach nur Puppen. Die Kinder können sie aus der Nähe anschauen, anfassen, drehen und wenden.

Danach kann man einen Schritt weiter gehen und die Hand hineinstecken und zeigen wie sich die Handpuppe bewegt. Vielleicht schüttelt das Kasperle jedem Kind die Hand? Vielleicht möchte auch ein Kind selbst mal die Hand hineinstecken und die Figur bewegen. So lernen die Kinder die Figuren kennen und verlieren die Angst.

Auch kann man sich mit der Puppe auf der Hand zu den Kindern setzten und ein paar Worte in der Stimme des Kaspers sagen. Dann gewöhnen sich die Kinder an die eventuell verstellte Stimme.

Noch ein Tipp: Beim ersten Mal ein lustiges Stück wählen, in dem eher gute Figuren, wie Kasper, Prinzessin oder Großmutter, vorkommen. Teufel, Krokodil und Co. kann man auch später noch ins Spiel einführen.


Unsere liebsten Handpuppen

Zum Nachspielen von Kasperletheater Geschichten gibt es eine große Auswahl an Handpuppen. Uns gefallen die Kasperlefiguren aus Stoff von Roba und Goki besonders gut.

Kasperletheater Geschichten Texte