Kasperletheater zu Weihnachten

Hier kommt ein lustiges Kasperletheaterstück zu Weihnachten. Das Kasperle will einen Weihnachtsbaum aufstellen. Doch beim Schmücken tut er sich ein bisschen schwer. Da will er doch glatt Ostereier an den Christbaum hängen! Hoffentlich können die Kinder ihm helfen!

FigurenKasperle
Requisitenein Tannenzweig, eine Socke, einen Osterei-Anhänger, eine kleine Pappkiste mit Weihnachtsschmuck (z.B. Weihnachtskugeln, …)

Wir empfehlen, dieses Stück mit zwei Personen zu spielen. Die erste Person spielt den Kasper. Die zweite Person hält den Tannenzweig, der den Weihnachtsbaum darstellt, sowie die Kiste mit dem Baumschmuck. Diese Aufgabe kann evtl. auch ein Kind übernehmen.

Hier kommt unsere kostenlose Weihnachtsgeschichte für das Kasperletheater:


Das Kasperle und der Weihnachtsbaum

Kasperle: Hau ruck! Hau ruck! (er schleppt einen Tannenzweig auf die Bühne) Puh, geschafft. Das war ganz schön schwer.

(Er schaut auf und entdeckt die Kinder)

Kasperle: Oh, hallo Kinder, ihr seid ja auch da. Guckt mal, ich habe so ein grünes Ding hier. So einen Weihnachtsbaum. Den werde ich hier im Kasperltheater aufstellen. Weil doch bald Weihnachten ist!

(Er richtet den Tannenzweig auf und eine zweite Person hält ihn fest. Wenn möglich, kann man den Zweig auch mit einer Klammer am unteren Bühnenrand befestigen.)

Kasperle: So, fertig. Jetzt fehlt nur noch der Schmuck. Wartet mal hier, Kinder. Ich werde mal etwas zum Schmücken holen.

(Kasperle verschwindet hinter dem Vorhang und kommt mit einer bunten Socke zurück)

Kasperle: Schaut mal, das könnte ich doch an den Weihnachtsbaum hängen. (hängt die Socke über den Baum) Was haltet ihr davon?

(Die Kinder antworten wahrscheinlich, dass eine Socke nicht an den Weihnachtsbaum gehört)

Kasperle: Nicht? Ihr meint eine Socke gehört nicht an den Weihnachtsbaum? Na, wenn ihr meint. Dann nehme ich sie wieder mit.

(Hängt die Socke wieder ab und verschwindet hinter dem Vorhang)

Kasperle: (kommt mit einem Osterei zurück und hält es hoch) Schaut mal Kinder, ich habe etwas anderes gefunden! Was für ein schönes Osterei! Das werde ich an meinen Weihnachtsbaum hängen.

(Das Kasperle hängt das Osterei an den Weihnachtsbaum. Die Kinder werden vermutlich protestieren. Falls nicht, fragt das Kasperle nach:)

Kasperle: Wie findet ihr das? Passt das Osterei an den Weihnachtsbaum?

(Die Kinder antworten wahrscheinlich, dass ein Osterei nicht an den Weihnachtsbaum gehört.)

Kasperle: Was? Das geht auch nicht?

(Nimmt das Ei wieder ab)

Kasperle: (ratlos) Aber sagt mal Kinder, was soll ich denn sonst an meinen Weihnachtsbaum hängen?

(Die Kinder antworten: Weihnachtskugeln, Sterne, Weihnachtsfiguren, Lametta oder Ähnliches.)

Kasperle: So, so. Weihnachtsschmuck meint ihr. Na, da muss ich mal im Keller schauen, ob ich da etwas finde!

(verlässt die Bühne)

***

Kasperle: (schleppt einen kleinen Pappkarton auf die Bühne) Schaut mal, hier habe ich eine ganze Kiste mit Weihnachtsschmuck gefunden!

(Die zweite Person übernimmt die Pappkiste und hält sie gut sichtbar ins Theaterfenster. Das Kasperle beugt sich über die Kiste und schaut hinein.)

Kasperle: Oh! Da sind ja tolle Sachen drin!

(Er nimmt eine Weihnachtskugel heraus und hält sie hoch.)

Kasperle: Was ist denn das? Ein kleiner Ball?

(Die Kinder antworten: eine Weihnachtskugel)

Kasperle: Ah, eine Weihnachtskugel. Was meint ihr, Kinder? Soll ich diese Kugel an den Baum hängen?

(Die Kinder antworten mit „Ja“)

(Das Kasperle hängt die Kugel an den Baum. Falls das mit der Handpuppe nicht möglich ist, kann er ein Kind um Mithilfe beim Anbringen der Kugel bitten.)

Kasperle: Oh wie schön! Das gefällt mir sehr gut! (Schaut wieder in die Kiste) Das ist noch so eine Weihnachtskugel. (holt eine weitere Kugel aus der Kiste) Die kommt auch an den Baum!

(Die nächste Kugel wird aufgehängt.)

Kasperle: Und noch eine Kugel. Das ist die Letzte. Mal schauen, ob wir noch einen Platz dafür finden?

(Eine weitere Kugel wird aufgehängt.)

Kasperle: Jetzt haben wir aber einen tollen Weihnachtsbaum hier im Kasperletheater. So ein schöner Baum! Ich danke euch ganz herzlich, dass ihr mir geholfen habt! (freut sich und klatscht in die Hände) Jetzt kann Weihnachten kommen! Und ich mache mich jetzt auf den Weg und werde jedem von unserem Weihnachtsbaum erzählen.

Tschüss Kinder! Bis zum nächsten Mal!

(Summt die Melodie von „Oh Tannenbaum“ und verlässt die Bühne.)

(Der Vorhang schließt sich)

Spiel-Variante:
Dieses Stück lässt sich auch gut mit einer Basteleinheit verbinden. Das Stück wird dann entsprechend abgewandelt, z.B.: Das Kasperle findet keinen Weihnachtsschmuck und bittet die Kinder, welchen zu basteln. Die Kinder können dann beispielsweise Sterne, Kugeln, Glocken, ... als Christbaumschmuck anfertigen. (Tolle Anleitungen für Kinder ab 3 Jahren gibt es hier.) Das Kasperle begleitet sie dabei an den Basteltisch und schaut zu, begleitet die Kinder beim Basteln und verwickelt sie ins Gespräch.  
Wenn jedes Kind ein Schmuckstück gebastelt hat, geht es zurück ins Kasperletheater und jeder darf sein Schmuckstück an Kasperles Baum hängen. Der gemeinsam geschmückte Tannenzweig kann später in einer Vase aufgestellt werden.


➔ Hier findest du alle unsere kostenlosen Texte fürs Kasperletheater

➔ Und hier noch mehr Weihnachtsgeschichten für Kinder zum Vorlesen