Schmetterlingsgeschichten für Kinder

Schmetterlinge

Ihr Leben beginnt unscheinbar als Raupe, die sich irgendwann verpuppt und später als Schmetterling entschlüpft und davonfliegt. Das macht Schmetterlinge für Kinder zu ganz besonders faszinierenden Lebewesen.

Hier haben wir eine Liste mit schönen Schmetterlingsgeschichten zum Ausdrucken oder online Lesen gesammelt:

Schmetterlingsgeschichten zum Vorlesen

  1. Ein Gänseblümchen ist traurig und lässt den Kopf hängen. Es ist durstig, weil es lange nicht geregnet hat. Doch zum Glück kommt ihm ein hilfsbereiter Schmetterling zu Hilfe. ➔ hier lesen
  2. Ein frisch aus dem Kokon geschlüpfter Schmetterling entdeckt die Geräusche seiner Umwelt. Diese Schmetterlingsgeschichte ist prima zum Mitmachen geeignet, denn die Geräusche können von den Kindern mit einfachen, selbstgemachten Instrumenten erzeugt werden. ➔ Hier gibt es die Geschichte und die Bastelanleitung für die Instrumente.
  3. Ein Schmetterling begegnet einem Maulwurf und beschließt fortan nicht mehr durch die Lüfte zu fliegen, sondern wie die Maulwürfe in einer Höhle zu leben. Ob er damit wirklich glücklich wird? Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt. ➔ zur Erzählung
  4. Ein kleiner Schmetterling wird von einem bösen Zwerg festgehalten und geärgert. Doch so einfach kommt der nicht davon! ➔ Hier gibt es die Erzählung mit passenden Zeichnungen dazu
  5. Eine kleine Raupe beobachtet einen Schmetterling und würde gerne auch so frei durch die Lüfte fliegen können. Da erzählt ihr der Falter vom Weg von der Raupe zum Schmetterling. Einerseits freut sich die Raupe das zu hören. Andererseits klingt es zu schön um wahr zu sein und die Raupe fragt sie sich, ob der Schmetterling sie vielleicht an der Nase herumgeführt hat. ➔ die ganze Geschichte gibt es bei feel-harmony.de

Schmetterlingsgeschichten zum Anhören und Anschauen

  1. Der Schmetterling – Einschlafmeditation für Kinderzur Meditation zum Anhören (Dauer: 11:00 Min)

Die kleine Raupe Nimmersatt

Raupe Nimmersatt - Kindergeschichte
Raupe Nimmersatt – Werbung*

Die Geschichte von der gefräßigen kleinen Raupe Nimmersatt* hat bereits Generationen von Kindern fasziniert.

Die Raupe frisst sich durch allerhand Leckereien bevor sie sich am Ende in einen wunderschönen Schmetterling verwandelt.

Das Buch ist in zahlreiche Sprachen übersetzt worden und ein Klassiker im Kindergarten.


„Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben.“

(Hans Christian Andersen)

 


Möchtest du mehr erfahren über Schmetterlinge?

Schmetterlinge gehören zu den Insekten, genauer gesagt zu den Fluginsekten. Es gibt mehr als 160.000 verschiedene Schmetterlingsarten auf der Welt, die alle eine andere Farbe und ein anderes Muster haben. Jedes Jahr werden sogar noch zahlreiche neue und bisher unbekannte Arten entdeckt.

Die Schmetterlinge durchlaufen während ihres Lebens verschiedene Zyklen. Wenn ein Schmetterling sich aus einem Ei entwickelt, bilden sich daraus zunächst Raupen, welche noch nicht fliegen können. Diese wachsen immer weiter heran, bis sie sich am Ende dieses Stadiums in einem festen Kokon verpuppen. Hier bilden die Schmetterlinge ihre Flügel aus und verwandeln sich in ihre flugfähige Form. Nach dem Schlüpfen aus der Verpuppung kann der Schmetterling fliegen und sucht sich seine Nahrung mit seinem langen Saugrüssel.

Mit dem Saugrüssel ernähren sich die Tiere am meisten von Nektar, welchen sie in eine Blume tauchen und so die süße Flüssigkeit trinken.

Die natürlichen Feinde des Schmetterlings sind vielzählig. Dazu zählen unter anderem Insekten, Vögel, Mäuse, Kröten und Maulwürfe. Deshalb müssen Schmetterlinge stets auf der Hut sein und sich vorsehen.

Zum Überwintern hat jede Schmetterlingsart ihre eigene Strategie. Viele überwintern als Puppe. Einige Arten überwintern auch als beflügelte Falter. Sie suchen sich geschütze Plätze wie Baumhöhlen, Dachstühle, Keller oder feuchte Höhlen und fallen in eine Winterstarre. Es gibt aber auch Schmetterlinge wie den Distelfalter, die in der kalten Jahreszeit den weiten Weg nach Afrika auf sich nehmen.

Im Ökosystem spielen Schmetterlinge eine wichtige Rolle. Sie sind – wie andere Insekten auch – Pflanzenbestäuber und sorgen dafür, dass Pflanzen sich vermehren können. Würde es nicht mehr so viele, verschiedene Pflanzen geben, würde es auch nicht mehr so viele verschiedene Schmetterlinge geben und umgekehrt.

Die oben vorgestellten Schmetterlingsgeschichten geben einen Einblick in das interessante Leben dieser Insekten.


Weitere Kindergeschichten mit Tieren