Detektivgeschichten

Eine spannende Story, ein Ermittler und ein Verbrechen, das aufgelöst werden muss. Kein Wunder, dass die Kinder bei Detektivgeschichten besonders aufmerksam zuhören.

Hier haben wir solche Geschichten im Netz aufgestöbert und für euch zusammengestellt:

Detektivgeschichten zum Lesen und Vorlesen

  • Lisa und Tim haben in ihrem Spielhaus einen besonderen Schatz. 2 glänzende Münzen, die sie beim Spielen gefunden haben und die bestimmt sehr wertvoll sind. Doch am nächsten Tag sind die Münzen verschwunden! Sie legen sich auf die Lauer und suchen nach Spuren. Ob die Münzen am Ende wieder auftauchen? ➔ Lies hier die ganze Detektivgeschichte für Kinder
  • Bei Praxis Jugendarbeit gibt es 5 Rätsel-Krimis mit Auflösung. Darunter zum Beispiel „Der Detektiv von Amsterdam“ oder „Ein (fast) perfekter Plan“.
  • Bei Raetseldino findet man Detektivspiele und Geschichten für Kinder als PDF zum Herunterladen und Ausdrucken.
  • Bei Familie.de gibt es eine sehr große Anzahl an Detektiv- und Rätselgeschichten für Kinder. Zum Beispiel die „Verwechslung auf der Kostümparty“ oder ein Schwimmbaddieb, der geschafft werden muss.

Buchtipp: Ein ganzes Buch voll mit Krimigeschichten zum Mitraten!


Bekannte Detektivgeschichten für Kinder

Videoquelle: EUROPA Kinderprogramm– veröffentlicht bei youtube.com

 

Mehr spannende Filme findest du hier: Detektivfilme und Serien für Kinder.


Detektivgeschichte selbst schreiben

Wer viele Detektivgeschichten liest, bekommt irgendwann selbst Lust, selbst eine spannende Erzählung zu schreiben. Dafür haben wir ein paar Tipps zu den Hauptelementen einer solchen Story gesammelt:

  1. Das Verbrechen: In jeder richtigen Detektivgeschichte gibt es ein Verbrechen, das aufgedeckt werden muss. Das kann ein kleiner Streich, ein Diebstahl, ein Betrug oder gar ein Mord sein (natürlich nur, wenn die Geschichte nicht für kleine Kinder gedacht ist).
  2. Der Ermittler: Er sammelt Hinweise, sichert Beweismittel, befragt die Zeugen und versucht so dem Verbrecher auf die Spur zu kommen. Der Detektiv ist dabei immer auf der guten Seite. Undenkbar, dass der Ermittler den Tätern absichtlich hilft oder gar selbst der Täter ist. Am Ende ist der Ermittler immer erfolgreich und klärt das Geschen auf.
  3. Der Bösewicht: Das können eine oder auch mehrere Personen sein, die sich Verbünden. Doch egal wie sehr sie sich bemühen, am Ende werden die Bösen immer geschnappt oder fliegen zumindest auf.
  4. Die Auflösung: Entweder kommt der Detektiv am Ende dem Verbrechen auf die Schliche oder man gestaltet die Detektivgeschichte zum Mitraten und lässt die Zuhörerer das Rätsel auflösen. Auf jeden Fall sollte es am Ende eine Auflösung geben.

Noch mehr spannende Kindergeschichten

Schreibe einen Kommentar