Sommer-Bewegungsgeschichte im Sitzen

Bewegung im Sitzen? Na klar geht das! Und zwar mit dieser Bewegungsgeschichte.

Genau genommen handelt es sich dabei um eine Mischung aus Bewegungsgeschichte und Fantasiereise. Wir sitzen im Kreis, stellen uns vor wir machen einen Ausflug an den Strand und begleiten die Erzählung mit passenden Bewegungen.

Die Bewegungsgeschichte kann vollständig im Sitzen durchgeführt werden und eignet sich daher gut für den Morgenkreis oder Stuhlkreis im Kindergarten bzw. in der Kita. Außer den Stühlen (im Kreis aufgestellt) muss nichts vorbereitet werden. Wenn man die Bewegungen leicht anpasst, kann man die Geschichte aber auch auf dem Boden sitzend durchführen.

Dauer: ca. 5-10 Minuten
Durchführung: im Sitzen (z.B. im Kreis)

Strandausflug im Sommer

Heute machen wir einen Ausflug an den Strand. Weil so schönes Wetter ist, fahren wir mit dem Fahrrad.

Bevor wir losfahren, setzen wir unseren Fahrradhelm auf. (Bewegung Helm aufsetzen)

Und eine Sonnenbrille. (Brille aufsetzen)

Natürlich brauchen wir auch ein Handtuch. Das hängen wir uns um die Schultern. (Handtuch mit den Händen über die Schulter legen)

Dann steigen wir auf unser Fahrrad und radeln zum Strand. (im Sitzen mit den Händen einen Lenker halten und mit den Füßen Tretbewegungen machen)

Zuerst geht es bergauf. Da müssen wir ganz schön fest in die Pedale treten. Dann geht es bergab hinunter zum Strand. Da können wir es rollen lassen.

Wir sind da! Da vorne sehe ich schon die Wellen. (mit einem Arm Wellenbewegung machen)

Wir steigen vom Fahrrad und ziehen den Fahrradhelm ab. (Bewegung Helm abziehen)

Vor uns liegt das weite Meer. Lasst uns mal Ausschau halten, ob wir etwas entdecken. (Hand zum Ausschau halten an die Stirn legen und nach rechts und links schauen)

Da auf dem Wasser fährt ein Schiff vorbei. Lasst uns mal winken! (mit einer Hand winken)

Ob uns das Schiff gesehen hat? Vielleicht winken wir noch ein bisschen höher. (mit beiden Armen hoch überm Kopf winken)

Achtung! Da kommt eine Welle an den Strand geschwappt. Wir müssen die Füße anheben, damit wir nicht nass werden. (Füße heben)

Ob das Wasser wohl kalt ist? Wir können es ja mal testen. Lasst uns die Zehenspitzen ins Wasser strecken. (mit einer Zehenspitze nach unten ins imaginäre Wasser tauchen)

Es ist gar nicht kalt. Wir können eine Runde schwimmen gehen. Kennt ihr die Schwimmbewegung zum Brustschwimmen?

Dafür nehmt ihr die Arme vor euren Körper und legt die Hände so zusammen. (Handflächen vor dem Körper zusammenlegen). Die Finger müssen ganz zusammen sein. Als nächstes schiebt die Arme nach vorne und streckt sie ganz durch. Dann dreht die Handflächen nach außen und schiebt das Wasser zur Seite weg. (mit den Armen langsam Schwimmbewegungen machen)

Schafft ihr es, 10 mal die Schwimmbewegung zu machen? Wir zählen alle mit! (Schwimmbewegung 10 mal wiederholen und dabei laut mitzählen)

Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht, neun, zehn.

Geschafft. Das habt ihr toll gemacht! (Klatschen)

Wir nehmen unser Handtuch und rubbeln uns trocken. (Langsam vorlesen:) Die Arme. Die Beine. Den Bauch. Die Haare. Und auch hinter den Ohren.

Dann ziehen wir wieder unseren Fahrradhelm auf, steigen auf unser Fahrrad und fahren nach Hause. (Radfahrbewegungen machen)

Das war ein toller Sommertag am Strand!


Weitere Bewegungsgeschichten im Sitzen

  • Eine weitere Bewegungsgeschichte zum Thema Sommer, die im Sitzen durchgeführt werden kann, haben wir bei mal-alt-werden.de gefunden. Die Geschichte ist für die Aktivierung von Senioren gedacht, kann aber auch gut mit Kindern durchgeführt werden. Im Sitzen geht es auf einen Sommerspaziergang durch die Natur. Die ganze Geschichte gibt es kostenlos bei mal-alt-werden.de

Lesetipp: Bewegungsgeschichte „Feuerwehrübung“

Bewegungsgeschichte Feuerwehr

➔ Entdecke alle unsere Bewegungsgeschichten