Dino Geschichte zum Mitmachen

Mitmachgeschichten regen Kinder dazu an zuzuhören und aktiv zu werden. Diese Dino Geschichte zum Mitmachen bezieht Kinder mit ein und gibt zwischendurch spannende Aufgaben.

So eine Dinosaurier Geschichte zum Mitmachen eignet sich gut aks Aktivität bei einem Dino Geburtstag oder wenn man eine Mitmach-Geschichte für Kinder sucht.

Vorbereitung für die Dino Geschichte zum Mitmachen

Spielerzahl: kleine Gruppen wie Kindergarten, Kindergeburtstag oder Geschwister

Benötigte Utensilien: Eier (1 Ei pro Kind), Fingerfarben oder Wasserfarben, Strohhalme oder Äste, Zeitungspapier, Klebeband (am besten Krepp Band)

Vorbereitung: Zuerst sollte man die Eier in der Wohnung oder im Garten verstecken, denn diese werden später gesucht. Die restlichen Utensilien können auf einem Tisch ausgebreitet werden. Dann wird die Geschichte vorgelesen. Zwischendurch gibt es Aufgaben, die die Kinder bewältigen müssen.

 

Die Abenteuer von Dino Rex

Wollt ihr mitkommen?

Dino
Dino bei amazon.de kaufen – Werbung*

Wir reisen zurück in eine Zeit in der es noch keine Städte, Häuser oder Menschen gab. In dieser Zeit lebt ein großer Dinosaurier der Gattung: Tyrannosaurus Rex, zusammen mit seiner Gefährtin. Heute hat Fräulein Rex [Anzahl der Eier/Kinder] Eier gelegt. Aus ihnen soll sehr bald ihr Nachwuchs schlüpfen. Fräulein Rex ist hungrig und spricht zu ihrem Gatten: „Rex, ich mache mich auf die Suche nach einem leckeren Happen zum Fressen. Kannst du bitte auf die Eier aufpassen?“ So stapft sie davon und auf einmal ist Rex ganz alleine mit den Dinoeiern.

Plötzlich beginnt die Erde zu beben. Die Bäume wackeln und von weitem hört man ein heftiges Donnern. „Ein Erdbeben!“, ruft Rex aufgeregt. Bevor er zum Nest mit den Dinoeiern eilt, kullern die [Anzahl der Eier] aus dem Nest. Sie rollen so schnell davon, dass Rex sie nicht mehr aufsammeln kann und plötzlich sind sie spurlos verschwunden. Auf der Suche nach seinen Dinoeiern trifft Rex auf [Anzahl der Kinder] Kinder. Er bittet sie: „Hallo Kinder, beim Erdbeben sind meine Dinoeier aus dem Nest gefallen. Könnt ihr mir bei der Suche helfen?“

[Fordere die Kinder dazu auf die Eier in der Wohnung oder im Garten zu suchen. Dabei sollte jedes Kind ein Ei finden. Darum sollten Kinder die ihr Ei bereits gefunden haben auf die anderen warten. Dann geht es weiter mit der Geschichte!]

„Ihr habt meine Eier gefunden und heil nach Hause gebracht? Super gemacht! Ich danke euch vielmals!“

Rex ist überglücklich, dass seinen Dracheneiern nichts passiert ist. Ohne euch hätte er die Eier niemals finden können! Solche Erdbeben passieren in der Steinzeit ganz schön oft. Rex macht sich mächtig Sorgen, dass seine Dinoeier beim nächsten Mal wieder verschwinden. Aber Rex hat eine Idee! Wenn er die Eier mit den buntesten Farben bemalt, wird er sie sicher schon von weitem sehen können. Doch es gibt dabei ein Problem! Ihr müsst wissen, dass der Tyrannosaurus Rex sehr kurze Arme hat. So kann er niemals die ganzen Eier bemalen. Er fragt euch:

„Ihr lieben Kinder, ihr habt mir so toll geholfen! Könnt ihr mir auch dabei helfen, die Dracheneier bunt zu bemalen?“

[kurze Pause einhalten, um die Kinder antworten zu lassen]

 

„Sucht tolle und leuchtende Farben aus. Aber seid vorsichtig, denn die Eier sind sehr zerbrechlich!“

[Die Kinder können nun ihr Ei mit den Farben bemalen. Danach sollte man sie zum Trocknen zur Seite legen. Währenddessen geht es mit der Geschichte weiter]

 

„Oh die Eier sehen ja großartig aus! Ihr habt euch wirklich Mühe gegeben. Fräulein Rex wird staunen, wenn sie nach Hause kommt“.

Auf einmal ist ein lautes Stapfen zu hören. Fräulein Rex ist von ihrem Ausflug zurückgekommen. „Hallo Rex, hast du gut auf unsere Dinoeier aufgepasst?“ Rex antwortet: „Oh ja, diese tapferen Kinder haben unsere Eier gerettet!“ Fräulein Rex prustet aufgeregt: „Gerettet? Was ist denn passiert?“

Könnt ihr Fräulein Rex erzählen was passiert ist?

[Nun sollte man die Kinder dazu anregen, die Geschichte nachzuerzählen. Falls das etwas zu schwierig ist, kann man sie zum Beispiel daran erinnern, dass ein Erdbeben ausgebrochen ist]

„Oh das ist ja fürchterlich! Da bin ich aber froh, dass ihr meinem Rex geholfen habt. Stellt euch nur vor was hätte passieren können. Die Eier hätten bei dem Erdbeben kaputt gehen können. Wir müssen die Eier unbedingt vorm nächsten Erdbeben schützen! Könnt ihr uns dabei helfen? [kurze Pause] Könnt ihr die Eier gut einpacken, sodass sie bei einem Erdbeben nicht kaputt gehen? Wir haben nicht viele Dinge in der Steinzeit, aber vielleicht gelingt es euch ja mit diesen Strohhalmen und der Zeitung. “

[Die Kinder müssen die Eier jetzt gut einpacken. Wie könnte man Eier und Strohalme kombinieren, um eine sichere Schutzhülle zu bauen? Sind die Eier gut eingepackt werden die Hüllen getestet. Dabei lassen die Kinder sie auf den Boden fallen. Dann wird es spannend! Haben alle Eier den Sturz überlebt?]

„Das habt ihr toll gemacht, jetzt kann das nächste Erdbeben kommen. Vielen Dank Kinder, dass ihr uns geholfen habt. Ihr seid sehr tapfere Steinzeithelden!“

Und so brüten Rex und seine Gefährtin fröhlich ihre Dinoeier aus. Was denkt ihr was aus der Dinofamilie geworden ist?


Mehr zum Thema Dinos

 

Schreibe einen Kommentar