Trollgeschichten

Trolle sind Fabelwesen, die vor allem im nordischen Raum in zahlreichen Mythen vorkommen. Man findet sie unter anderem in Island, Norwegen, Schweden und Dänemark.

Aber auch hier bei uns haben die Fantasiegestalten einzug in Geschichten und Erzählungen gehalten.

Hier sammeln wir Verweise zu Trollgeschichten für Kinder und Erwachsene:

Trollgeschichte (bei Märchenbasar)
Zwei Brüder verlaufen sich im Moor und müssen dort die Nacht verbringen. Als drei Trolle auftauchen, fürchten sie sich zunächst. Aber dann nehmen sie es mit ihnen auf und besiegen die Wesen.
Die Geschichte nimmt für die Jungen ein gutes Ende. Zwischendurch wird es aber ein bisschen gruselig.
Vom verlorenen Schatz des kleinen Trolls (von S. Panthel bei www.kinderhaus-goldstein.de)
Arthur ist das jüngste von sieben Trollgeschwistern. Er streift gerne durch den Wald und sammelt Schätze, die er in einer kleinen Schatzkiste sammelt. Doch eines Tages ist seine Schatzkiste verschwunden. Er ist traurig und sucht Hilfe bei den Waldtieren.
Der Troll (bei 366geschichten.de)
Irgendjemand hat die Speisekammer des Königs geplündert. Ein Wachmann legt sich auf die Lauer und identifiziert einen Troll als Übeltäter. Der König lässt die Speisekammer leer räumen, damit der Eindringling nichts mehr zu Essen im Schloss findet.
Als der Troll deshalb großen Hungen leidet, bekommt er unerwartet Hilfe von der Prinzessin des Schlosses.
Die drei Ziegenböcke (von The Fable Cottage)
Drei Ziegenböcke sind im Winter auf der Suche nach Gras. Ihr Weg führt sie zu einer langen Brücke auf deren anderen Seite sie herrlich grünes Gras entdecken. Was sie nicht wissen ist, dass unter der Brücke ein böser Troll schläft. Als die erste Ziege die Brücke überqueren will, wacht der Troll auf und will sie fressen. Zum Glück gelingt es den Dreien, den Troll zu überlisten.