Winter-Bewegungsgeschichte für den Morgenkreis

Im Winter werden die Gelegenheiten für Bewegung draußen weniger. Das ist aber noch lange kein Grund auf Bewegung zu verzichten! Mit dieser Winter Bewegungsgeschichte machen wir den Sitzkreis zum Winterparadies.

Vorbereitung: Wir sitzen in (Stuhl)Kreis. Wenn es sich vom Platz her anbietet, kann man den Sitzkreis etwas größer aufstellen. Dann haben die Kinder mehr Platz zum Umherlaufen. Ansonsten ist keine besondere Vorbereitung notwendig.

Zeit: Ca. 10 Minuten

Erklärung für die Kinder: Jetzt lese ich euch eine Geschichte über den Schnee vor. Aber es ist keine normale Geschichte, sondern eine Geschichte in der Bewegungen vorkommen. Dabei könnt ihr mitmachen, wenn ihr wollt. Also hört gut zu, was ich vorlese und macht die Bewegungen mit. Habt ihr verstanden, wie es geht?


Juchhu, es hat geschneit!

Früh am Morgen wachen wir auf. (gähnen und strecken)

Wir gehen zum Fenster und schauen hinaus. (Hände um die Augen legen zum Ausschau halten)

Juchhu, es hat geschneit! (Arme jubelnd in die Luft werfen)

Lasst uns in den Schnee gehen.

Aber halt! (Zeigefinger heben) Haben wir nicht etwas vergessen?

Draußen ist es kalt. Deshalb ziehen wir uns zuerst warm an.

Wir ziehen eine Jacke an. (Bewegungen zum Anziehen)

Wir setzen uns eine Mütze auf den Kopf. (Mütze aufsetzen)

Und wir binden uns einen Schal um. (Schal umbinden)

Als Letztes schlüpfen wir in unsere Winterstiefel. Zuerst in den einen. Und dann in den anderen. (Schuhe anziehen)

Jetzt sind wir bereit. (Daumen nach oben zeigen)

Wir öffnen die Tür. (Türklinke herunterdrücken und Tür öffnen) Und laufen raus in den Schnee. (vom Platz aufstehen und in die Mitte des Morgenkreises gehen)

Wir schauen in den Himmel und betrachten die Schneeflocken. (nach oben schauen) Die Schneeflocken tanzen im Wind und fallen dann langsam auf die Erde und bleiben dort liegen. (nach unten auf den Boden schauen)

Ob wir ein paar Schneeflocken fangen können?

Wir strecken die Arme aus und halten die Hände auf. (Arme strecken und Handflächen nach oben drehen)

Die Schneeflocken landen auf unseren Handflächen. (Hände ausgestreckt halten) Wir schließen die Handflächen. (Handflächen zuklappen) Und als wir sie wieder aufmachen, sind die Schneeflocken geschmolzen.

Auf dem Boden bleibt der Schnee liegen. Wir stapfen mit unseren Winterstiefeln kreuz und quer durch den Schnee. (kreuz und quer in der Mitte des Stuhlkreises herumstapfen)

Wir laufen alle durcheinander und machen mit unseren Füßen Spuren in den Schnee. Dafür drücken wir die Füße beim Laufen fest auf den Boden. (die Füße auf den Boden drücken)

Habt ihr Lust, einen Schneeball zu machen? (die Kinder antworten)

Dafür nehmen wir zwei Hände voll Schnee. (nach unten bücken und Schnee aufheben) Und formen ihn zu einer schönen, runden Kugel. (Schneeball formen)

Lasst uns mal testen, ob unsere Schneebälle gut fliegen! Wir werfen den Ball nach oben. (hochwerfen) Und fangen ihn wieder auf. (mit beiden Händen fangen) Und noch einmal: Den Schneeball hochwerfen. (hochwerfen) Und wieder auffangen. (fangen)

Jetzt ist es auch schon wieder Zeit hineinzugehen. (zurück zum Platz laufen)

Wir ziehen unsere Wintersachen aus. (Bewegungen zum Ausziehen)

Und dann setzen wir uns erst einmal hin und ruhen uns aus. (jeder setzt sich wieder auf seinen Platz)

Das war toll mit euch im Schnee! (Daumen nach oben zeigen)


Noch mehr Bewegungsgeschichten

Bewegungsgeschichte Ritter
Mitmachgeschichte Weltraum Bewegungsgeschichte

➔ Hier findest du alle Bewegungsgeschichten

➔ Und hier geht es zu unseren Inhalten zum Thema Winter (Vorlesegeschichten, Winterquiz für Kinder und mehr)